Autorin Rita Falk

Rita Falk

Rita Falk, Jahrgang 1964, hat sich mit ihrer Provinzkrimiserie um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer (Winterkartoffelknödel, Dampfnudelblues und Schweinskopf al dente) in die Herzen ihrer Leser geschrieben.
Von sich selber sagt die Autorin, dass sie die schönste Zeit ihres Lebens in Oberbayern verbracht hat. Dort hat sie ihre Kindheit verbracht, wuchs bei der Oma auf. Dem ihr so vertrauten Landstrich ist Rita Falk auch als Erwachsene treu geblieben. Sie lebt heute in München. Rita Falk ist mit einem Polizisten verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Die Kindheitserfahrungen sind der Schatz, aus dem Rita Falk als Schriftstellerin schöpft. In ihrem Franz-Eberhofer-Krimi bildet ein bayerisches Dorf den Mittelpunkt des Geschehens. Keine Frage, dass es Rita Falk exzellent gelingt, dieses Bild authentisch in Szene zu setzen. Vor allen Dingen die kleinen und großen Schwächen der Menschen sind es, die sie ihren Lesern kenntnisreich und mit einer gehörigen Portion bissigem Humor serviert. Sie hat ihrem Protagonisten, dem Dorfgendarmen Franz Eberhofer, einen original bayerischen Ton auf den Leib geschrieben, der hart aber herzlich ist. Der Franz sagt halt, was er denkt. Rita Falk ist sich also beim Schreiben treu geblieben.

Ihre eigenen biografischen Wurzeln liefern den Grundstock für amüsante und geistreiche Unterhaltung der besten Lesart. Es bleibt weiterhin spannend – sicherlich wird sie noch viel von sich reden machen, mit ihren Geschichten von ‘dahoam’. Mit ›Hannes‹ zeigt sie sich von einer neuen, überraschenden Seite, indem sie eine wahrhaftige, universelle Geschichte erzählt, die niemanden ungerührt lässt.

Fünf Fragen an Rita Falk

Mit den Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer hat Rita Falk sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben. Im Interview verrät die Bestsellerautorin ...

Weiterlesen

Fünf Fragen an Rita Falk

Mit den Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer hat Rita Falk sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben. Im Interview verrät die Bestsellerautorin uns über ihre liebsten Reiseziele und wichtige Traditionen:

 

1) Franz Eberhofer macht (mehr oder minder notgedrungen) Urlaub am Gardesee. Wohin zieht es Rita Falk in den Ferien?

 

Da ich kein großer Fan von Flugreisen bin und mich auch nicht gern irgendwo fremd fühle, zieht es mich selber auch immer wieder an den Gardasee. Vier Stunden im Auto und du bist in einer anderen Welt. Der See, die Berge, die Sonne und das Essen! Was will man da mehr?

 

2) Wenn der Papa wieder einmal die Beatles spielt, sorgt der Franz Eberhofer zuweilen mit der Schusswaffe für Ruhe. Bei welcher Musik würde Rita Falk am liebsten die Waffe ziehen?

 

Das sind meistens Songs, die ich anfangs total mag und dann leider von den Radiostationen totgespielt werden. Da könnte ich dann schon mal auf die Stereoanlage schießen.

 

3) Die Oma vom Franz Eberhofer ist eine leidenschaftliche Schnäppchenjägerin. Bei welchem Schnäppchen kann sich Rita Falk nicht zurückhalten?

 

So richtig modische Teile würde ich nicht reduziert kaufen, weil sie da meistens schon ein alter Hut sind. Aber so nen Klassiker durchaus. Das gilt übrigens für alle Bereiche, nicht nur für Klamotten.

 

4) Ganz Niederkaltenkirchen ist mit Leidenschaft seinem Fußballverein FC Rot-Weiß verpflichtet. Für wen jubelt Rita Falk?

 

Bei der Fußball-WM kann ich schon mal die Fahne schwingen. Früher eigentlich noch lieber, als Oli Kahn noch im Tor war.

 

5) Die Runde mit seinem Hund Ludwig ist für den Franz Eberhofer eine fast schon heilige Tradition. Welche Tradition hat Rita Falk?

 

Die tägliche Runde mit meinem Hundemädchen Bella ist auch mir heilig. Besonders in meinen Schreibphasen. Sonst würde ich vermutlich am Schreibtisch anwachsen.

Rita Falk

Rita Falk, Jahrgang 1964, hat sich mit ihrer Provinzkrimiserie um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer (Winterkartoffelknödel, Dampfnudelblues und Schweinskopf al dente) in die Herzen ihrer Leser geschrieben.
Von sich selber sagt die Autorin, dass sie die schönste Zeit ihres Lebens in Oberbayern verbracht hat. Dort hat sie ihre Kindheit verbracht, wuchs bei der Oma auf. Dem ihr so vertrauten Landstrich ist Rita Falk auch als Erwachsene treu geblieben. Sie lebt heute in München. Rita Falk ist mit einem Polizisten verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Die Kindheitserfahrungen sind der Schatz, aus dem Rita Falk als Schriftstellerin schöpft. In ihrem Franz-Eberhofer-Krimi bildet ein bayerisches Dorf den Mittelpunkt des Geschehens. Keine Frage, dass es Rita Falk exzellent gelingt, dieses Bild authentisch in Szene zu setzen. Vor allen Dingen die kleinen und großen Schwächen der Menschen sind es, die sie ihren Lesern kenntnisreich und mit einer gehörigen Portion bissigem Humor serviert. Sie hat ihrem Protagonisten, dem Dorfgendarmen Franz Eberhofer, einen original bayerischen Ton auf den Leib geschrieben, der hart aber herzlich ist. Der Franz sagt halt, was er denkt. Rita Falk ist sich also beim Schreiben treu geblieben.

Ihre eigenen biografischen Wurzeln liefern den Grundstock für amüsante und geistreiche Unterhaltung der besten Lesart. Es bleibt weiterhin spannend – sicherlich wird sie noch viel von sich reden machen, mit ihren Geschichten von ‘dahoam’. Mit ›Hannes‹ zeigt sie sich von einer neuen, überraschenden Seite, indem sie eine wahrhaftige, universelle Geschichte erzählt, die niemanden ungerührt lässt.

Fünf Fragen an Rita Falk

Mit den Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer hat Rita Falk sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben. Im Interview verrät die Bestsellerautorin ...

Weiterlesen

Fünf Fragen an Rita Falk

Mit den Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer hat Rita Falk sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben. Im Interview verrät die Bestsellerautorin uns über ihre liebsten Reiseziele und wichtige Traditionen:

 

1) Franz Eberhofer macht (mehr oder minder notgedrungen) Urlaub am Gardesee. Wohin zieht es Rita Falk in den Ferien?

 

Da ich kein großer Fan von Flugreisen bin und mich auch nicht gern irgendwo fremd fühle, zieht es mich selber auch immer wieder an den Gardasee. Vier Stunden im Auto und du bist in einer anderen Welt. Der See, die Berge, die Sonne und das Essen! Was will man da mehr?

 

2) Wenn der Papa wieder einmal die Beatles spielt, sorgt der Franz Eberhofer zuweilen mit der Schusswaffe für Ruhe. Bei welcher Musik würde Rita Falk am liebsten die Waffe ziehen?

 

Das sind meistens Songs, die ich anfangs total mag und dann leider von den Radiostationen totgespielt werden. Da könnte ich dann schon mal auf die Stereoanlage schießen.

 

3) Die Oma vom Franz Eberhofer ist eine leidenschaftliche Schnäppchenjägerin. Bei welchem Schnäppchen kann sich Rita Falk nicht zurückhalten?

 

So richtig modische Teile würde ich nicht reduziert kaufen, weil sie da meistens schon ein alter Hut sind. Aber so nen Klassiker durchaus. Das gilt übrigens für alle Bereiche, nicht nur für Klamotten.

 

4) Ganz Niederkaltenkirchen ist mit Leidenschaft seinem Fußballverein FC Rot-Weiß verpflichtet. Für wen jubelt Rita Falk?

 

Bei der Fußball-WM kann ich schon mal die Fahne schwingen. Früher eigentlich noch lieber, als Oli Kahn noch im Tor war.

 

5) Die Runde mit seinem Hund Ludwig ist für den Franz Eberhofer eine fast schon heilige Tradition. Welche Tradition hat Rita Falk?

 

Die tägliche Runde mit meinem Hundemädchen Bella ist auch mir heilig. Besonders in meinen Schreibphasen. Sonst würde ich vermutlich am Schreibtisch anwachsen.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Sie können Ihren Newsletter jederzeit abbestellen, wenn Sie den Abmeldelink innerhalb des Newsletters anklicken. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.